Diätberatung bei Steinleiden

Die Krankheitshäufigkeit von Nierensteinen beträgt ca. 5% in Mittel- und Westeuropa.

Es erkranken in Deutschland doppelt soviele Männer wie Frauen.

Die Rezidivquote (Wiederauftreten) beträgt bei bestimmten Steinen bis zu 100% ohne Behandlung.

 

Man unterscheidet verschiedene Steinarten, wie z.B. Kalziumsteine, Harnsäuresteine, Zystinsteine, Struvitsteine und Mischformen.

 

Die häufigsten Steine sind Kalziumsteine mit bis zu 80% und Harnsäuresteine mit bis zu 20%.

 

Die Symptome sind unterschiedlich und reichen von schmerzfrei über heftigste Koliken bis zur Blutvergiftung in Folge einer infizierten Harnstauung durch blockierende Harnleitersteine.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katrin Lempe